logo PG effata

Gottes Segen für 2021.

20201228 161734

Das neue Jahr wurde mit allen Glocken begrüßt.

20210101 092954

Hoffentlich wird es ein besseres Jahr, deshalb hatte Pfarrer Michael Schmitt am 1. Januar Überraschungen dabei (siehe Aufnahme von Gottesdienst) https://youtu.be/5pu8eRmKj94  Hl. Messe vom 01.01.2021 oder gemacht.

Segen zum Mitnehmen20201228 160855

 

SOLIDARITÄT -

unbedingtes Zusammenhalten mit jemandem !

 Sehr geehrte Damen und Herrn,

um den 6. Januar gehen normal Kinder und Jugendliche durch unsere Straßen, bringen Ihnen den Segen und sammeln Spenden für Kinder in Not.Sternsinger 2021

Doch 2021 nicht ! CORONA

Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, die armen und vor allem die Kinder nicht zu vergessen. Deshalb bitten wir Sie doch eine Spende zu geben. Es werden in ihrer Kirchen, und eventuell beim Bäcker, Metzger … die Segensstreifen und gesegnete Kreide liegen, damit sie selbst den Segen an Ihre Türe für 2021 anbringen können.

20201227 150713

Wir bitten Sie um eine Spende, entweder Opferstock in der Kirchen, Spendenbox, in einem Umschlag in der Kirche (Kollekte), Pfarrbüro oder auch gerne per Online-Überweisung auf das

Konto der jeweiligen Kath. Kirchenstiftung. (Siehe Pdf) Sternsingeraktion_mit_IBAN.pdf

Bei Wunsch bekommen Sie auch eine Spendenbescheinigung, dies bitte angeben mit Adresse.

Lassen Sie uns gemeinsam Zusammenhalten und zeigen wir Solidarität.

Im Gottesdienst zum Fest der Heiligen Familie, Sonntag, der 27.12. werde ich die Kreide und die Segensaufkleber segnen, damit Sie diesen dann in der Kirche und an verschiedenen Orten in Ihrer Gemeinde mitnehmen können.

Ihnen allen Gottes Segen und Gesundheit. 

20201226 221341Ihr Pfarrer Michael Schmitt

Segens Haltestelle

DieSternsinger AktionDreikoenigssingen 4C P 2021

 

Kirchen wunderbar geschmückt !

Collage Kirchen Weihnachten 2020

Ein Besuch lohnt sich!

Unser 6 Kirchen sind wunderbar, zur Geburt des Herrn, geschmückt,

deshalb ein großes und herzliches Dankeschön:

An / in, wenn ich jemanden vergesse, bitte Bescheid gebe und mir verzeihen, im ersten Jahr und in dieser Zeit kann es passieren.

Frammersbach:

Helga und Herrmann Büdel, Orber Straße; Familie Lorenz Sauer, Magda Kissner ...

Frammersbach Weihnachten

Habichsthal:

Familie Sauer; Elfriede Fleckenstein ...

Habichsthal

Krommenthal:

Familie Stefan Kunkel; Michael Schindler ...

Krommenthal

Neuhütten:

Edmund Wirzberger; ...

20201225 173918

Partenstein:

Familie Ludwig Braun, Johanna Bergmann, ...

Partentein

Wiesthal:

Patrizia Englert; ...

Wiesthal

HERZLICHES DANKESCHÖN und Vergelt es Gott !

Im Namen des Teams Pfarrer Michael Schmitt

 

 

Auf Grund von Corona sind ja viele daheim gelieben und habe den Heiligen Abend dort gefeiert,

wer einen kleinen Eindruck aus zwei Kirchen unsere PG haben möchte, kann hier die Filme sehen. 

Einfach den Link unten anklicken oder auf unseren You Tube Kanal Link gehen. 

Filme Weihnachten 2020

Weihnachtliche Feier für Kinder ... aus Wiesthal

https://youtu.be/-vPqAe8bG00

Heilger Abend aus Partenstein

https://youtu.be/AnPk_09rr18

Premiere des Weihnachtsfilms 2020,

Film 2020

am 24.12.2020 um 9 Uhr auf

https://youtu.be/hf3FQ92U7Hw

Nach Startschwierigkeiten, kamen dann doch einige Beiträge, Bilder, ... zu Pfarrer Michael Schmitt und er machte darauß einen Film.

Ganz verschieden, wie wir Menschen sind, sind die Beiträge.

Viel Freude beim anschauen. 

Pfarrer Michael Schmitt

60 Decken für frierende Kirchenbesucher. Sachspende von KBF Kaspar Kirsch Bau GmbH.

Deckenspende

Foto und Bericht: Gisela Büdel (Main Echo)

https://www.main-echo.de/regional/kreis-main-spessart/decken-und-warme-schuhe-statt-sonntagsflitzerchen-art-7194417?fbclid=IwAR2sntH7-pjbrh5aQ85eOEOdXgTtF3TjBEIibnus9M-4AhrXpMNvyf_x8jk#.X99x2I_z5j8.facebook

Eine Kältehilfe für die Besucher in Form von 60 Decken

nahm Pfarrer Michael Schmitt am Freitagnachmittag von Sarah und Christoph Keller,

Firmenleiter der ortsansässigen KBF Kaspar Kirsch Bau GmbH, in Empfang.

Zeichen der Solidarität

Ideengeberin der Aktion war Kirchenverwaltungsmitglied Pia Matreux.

Bereits seit Anfang Dezember 2020 liegen zehn einzeln in verschlossene Boxen gepackte Decken im Eingangsbereich des Gotteshauses bereit. Zum Waschen und Desinfizieren der gebrauchten Decken wartet ein Wäschekorb am Ausgang. »Die Kirchenverwaltung will mit ihrem Angebot für Frierende ein Zeichen der Solidarität setzen«, betonte Pia Matreux im Gespräch. Um 60 Wärmedecken aufgestockt wurde der Vorrat durch Sarah und Christoph Keller von der KBF Kaspar Kirsch Bau GmbH.

Mit seinem Dank für die willkommene Spende verband Pfarrer Michael Schmitt die herzliche Einladung zu den Festgottesdiensten, zu denen aktuell 120 Besucher pro Gottesdienst zugelassen sind. Auch er selbst habe im Altarraum Hände wie Eiszapfen, so der Pfarrer. »Und ab sofort trage ich statt Sonntagsflitzerchen warme Schuhe«, versicherte er. Den Gläubigen rät er, von den Decken Gebrauch zu machen und sich mit Taschenwärmern, Handschuhen, Mützen und Schals auszustatten.

Weihnachten 2020 anders ...

Weihnachten zu Hause

Liebe Familien, liebe Kinder, liebe Schwestern und Brüder,

anbei ein paar Vorschläge um Weihnachten daheim zu feiern.

Denn die FAMILIE ist Kirche im Kleinen.

Mit Kindern den Heiligen Abend feiern Impulse für Zuhause

Liebe Eltern! Liebe Familien! Inmitten der Unsicherheit dieser Zeit bereiten wir uns auf Weihnachten vor. Falls Sie Zuhause mit ihren Kindern Hl. Abend / Weihnachten feiern wollen, soll dies eine Vorlage sein.

Dieser Vorschlag darf natürlich verändert und an Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Kinder angepasst werden. Manches können Sie weglassen und/oder vertraute Lieder, Rituale, Gebete einfügen. Auch wenn Sie nicht geübt sind darin, solche Feiern miteinander zu gestalten: Sie sind die Expertinnen und Experten für Ihre Familie. Sie wissen, was Ihre Kinder brauchen, was sie trägt und hält. Vertrauen Sie auf sich! Und seien Sie versichert: „Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen.“, sagt Jesus!

Ein möglicher Ablauf des Abends:

Zur Vorbereitung kann am Vor- oder Nachmittag das Friedenslicht geholt werden.

Gottesdienst feiern am Esstisch oder an einem anderen geeigneten Ort. Beim Lesen des Evangeliums wird die Krippe aufgebaut. Diese kann auch im Nachhinein an Ihren üblichen Platz gestellt werden. Danach können Sie noch weitere Weihnachtslieder beim Christbaum singen. Schöne Bescherung

Viel Mut und Freude beim Feiern!

Und: ein gesegnetes, freudvolles Fest!

Hinweise zur Vorbereitung: Bereiten Sie den Platz zum Feiern. Wenn Sie eine Kinderbibel haben, verwenden Sie diese oder legen Sie die Texte in diese ein. Musik: Wenn jemand ein Instrument spielt bzw. Sie gern miteinander singen, bereiten Sie sich miteinander vor. Sonst können Sie sie auch einfach zuspielen (per CD oder Handy…) – Bitte vorher suchen und ausprobieren.

Bei dieser Vorlage ist kursiv Geschriebenes als Handlungsanweisung und nicht zum Vorlesen gedacht): Lesen Sie die Texte durch und verteilen Sie etwaige Aufgaben und Rollen:

Wer zündet die Kerzen an? Wer liest welchen Text? Wer betet vor?

Materialien, die sie zum Feiern brauchen: Adventskranz, Krippe und Krippenfiguren, Blütenzweig (Barbarazweige), Strohstern, Kerze.

Jede/r sucht sich eine Figur (Lego, Playmobil,…) aus, die für einen selber zur Krippe gestellt wird.

Feiervorschlag Beginn: Im Advent haben wir uns auf den Weg gemacht, uns auf Weihnachten, auf HEUTE vorbereitet. So haben wir uns bereit gemacht für das Fest, das wir heute feiern: Jesus wird geboren! Wir feiern mit einander und mit Gott, machen wir das Kreuzzeichen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Alle: Amen. Kerzen am Adventkranz entzünden:

Mit jeder Kerze am Adventkranz wird es heller in unserer Wohnung/in unserem Haus, in unserem Herzen. Wir entzünden sie heute mit dem Friedenslicht aus Betlehem. Es erinnert an die Botschaft vom Weihnachtsfrieden, der bei der Geburt Christi in Bethlehem verkündet wurde und leuchtet am Heiligen Abend bei Millionen Menschen in aller Welt. Singen wir dazu: Wir sagen euch an (Gotteslob Nr. 223, Strophe 1 - 4), dazu werden die Kerzen am Adventkranz entzündet. Hinführung zum Evangelium: Beten wir: Jesus, heute kommen wir zur Krippe, um dich zu besuchen. Wir freuen uns über das Weihnachtsfest. Jetzt hören wir von dir und deiner Geburt. Mach unsere Ohren auf und unsere Herzen weit, damit es Weihnachten wird in uns. A: Amen.

Evangelium mit gemeinsamem Aufbauen der Krippe

Die Krippe steht bereit, folgende Krippenfiguren werden auf alle Mitfeiernden verteilt: Maria, Josef, Esel, Jesuskind, Hirten, Engel, Schafe. Mit diesen Figuren wird das Evangelium dargestellt. Variante: Das Mitsprech-Evangelium funktioniert so, dass der/die Erzählende bei jedem Satz zum Mitsprechen (sind fett und grün markiert) den Zeigefinger hebt – dann wissen die Kinder (und Erwachsenen), dass es jetzt besonders aufzupassen gilt, denn genau dieser Satz wird gemeinsam wiederholt! Jeweils nur ein oder zwei Sätze vorsprechen. // bedeutet Wiederholung.

Kaiser Augustus hat gesagt: „Alle Menschen in meinem Reich müssen aufgeschrieben werden. Jeder muss dazu in seine Heimatstadt gehen.“ Josef wohnt in der Stadt Nazaret. Er muss nach Betlehem gehen. Der Weg ist weit. Er nimmt seine Frau Maria mit. Maria erwartet ein Kind. Die Krippenfiguren Maria, Josef und Esel machen sich auf den Weg zur Krippe. In Betlehem ist kein Platz für Maria und Josef. Sie müssen in einem Stall schlafen. Maria und Josef werden in die Krippe gestellt. Dort bekommt Maria ihr Kind. Es ist ein Sohn. Er bekommt den Namen Jesus. Sie wickelt ihn in Windeln. Sie legt ihn in eine Futterkrippe.

Jesus wird in die Krippe gelegt. Draußen auf dem Feld sind Hirten. Hirten und Schafe werden in der Nähe der Krippe aufgestellt.

Sie passen in der Nacht auf ihre Schafe auf. Plötzlich steht ein Engel bei ihnen. Engel stellt sich dazu. Er leuchtet ganz hell. Die Hirten erschrecken. Sie haben große Angst. Der Engel sagt: Fürchtet euch nicht! Ich bringe euch große Freude. // Der Heiland ist geboren. Heute in Betlehem. // Geht und sucht ihn! // Er liegt als Kind in einer Krippe, in Windeln gewickelt.// Auf einmal sind da noch viel mehr Engel. Sie singen: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden. // Gott hat die Menschen lieb. // Dann sind die Engel wieder fort. Die Hirten gehen nach Betlehem. Sie haben es eilig. Sie wollen den Heiland sehen. Die Hirten kommen zum Stall. Die Hirten werden in den Stall gestellt. Sie sehen Maria und Josef. Sie finden das Kind in der Krippe. Die Hirten erzählen allen, was ihnen der Engel gesagt hat: Das Kind ist der Heiland!

Dann gehen sie wieder zu ihren Schafen. Sie loben und preisen Gott. Text aus: Das große Bibel-Bilderbuch, Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart, mit freundlicher Genehmigung. (vgl. Lukas 2,1 – 20, Einheitsübersetzung)

Impuls zum Evangelium: Wie die Hirten sind wir auf den Weg zur Krippe. Jetzt können alle nacheinander ihre Figur zur Krippe stellen. Auch wir sind ganz nah bei Jesus.

Lied: Ihr Kinderlein herkommet, ... Gotteslob 248

Fürbitten mit Symbolen:

Wir leben in einer sehr herausfordernden Zeit. Gerade deswegen denken wir heute an alle Menschen, die wir liebhaben, die uns wichtig sind und auch an die, die gerade jetzt traurig sind oder denen es nicht gut geht. Gott, in Jesus bist du Mensch geworden für uns. Zu ihm an die Krippe bringen wir unsere Bitten:

Kind bringt einen Blütenzweig. Erwachsener fragt: Was bringst du da zur Krippe? Kind: Ich bringe einen Blütenzweig. Ev. größere Kinder oder der/die Erwachsene: Wir bitten für alle, die keine Hoffnung haben. Jesus, du schenkst Hoffnung und blühendes Leben. Kind bringt einen Strohstern. Erwachsener fragt: Was bringst du da zur Krippe? Kind: Ich bringe einen Strohstern. Er erinnert an das Stroh in der Krippe.

Ev. größere Kinder oder der/die Erwachsene: Wir bitten für alle, die ganz arm sind, die kein Bett und kein Zuhause haben. Jesus, du hast besonders den armen Menschen deine Liebe und Zuwendung geschenkt. Kind bringt eine Kerze. Erwachsener fragt: Was bringst du da zur Krippe? Kind: Ich bringe eine Kerze. Ev. größere Kinder oder der/die Erwachsene: Eine Kerze schenkt Licht, Wärme und Freude. Wir bitten für alle, die traurig, einsam oder krank sind, für alle, die sich heute nicht freuen können. Jesus, du bist das Licht der Welt. Du willst, dass unser Leben warm, hell und froh ist. Jesus, Gotteskind, diese Bitten und alles was wir still im Herzen tragen, legen wir zu dir in die Krippe. Du bist da, ganz nahe. Du kommst in unsere Nacht und machst sie hell. Dafür danken wir dir heute und alle Tage und Nächte unseres Lebens. Alle: Amen.

Mit Jesus beten wir: Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name, dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.

Segen:

Bitten wir um Gottes Segen in dieser Heiligen Nacht:

Gott begleite uns an diesem Abend, er schenke uns schöne Stunden, Freude, Geduld und Herzenswärme und den Frieden der Heiligen Nacht. Es behüte und segne uns Gott, der uns Vater und Mutter ist, Jesus Christus, Mensch geworden wie wir, und der Hl.Geist, der in uns wirkt. Alle: Amen. Die Eltern und die Kinder zeichnen sich gegenseitig ein Kreuz auf die Stirn. Dazu kann auch Weihwasser verwendet werden. Lied(er): Stille Nacht (GL 249 ) beim Christbaum und ev. weitere Lieblingsweihnachtslieder Bescherung Weitere Liedvorschläge:  Engel auf den Feldern singen (Gotteslob 250)

Zu Betlehem geboren (Gotteslob 239) O du fröhliche (Gotteslob 238) Kommet, ihr Hirten (Gotteslob 754)

Erarbeitet Mag.a Michaela Druckenthaner Referentin für Kinderpastoral, Theologische Assistentin der Kath. Jungschar Linz linz.jungschar.at

Im Gotteslob Nr. 26

2020 12 20 07 57 46 Microsoft Word Weihnachten daheim Version 2.0 Variante 5.docx2020 12 20 07 57 08 2020 12 QR Codes für Hauskirchen LKR KG.pdf

 

2020-12-Weihnachten_daheim_Version_2.0_Variante_5.pdf

Hl._Abend_2020_Daheim.pdf

Es werden die Glocken am Heiligen Abend um 22 Uhr läuten.

Ebenso wird es im laufe des 25.12. die Weihnachtliche Feier für Kinder und die Christmette aus Partenstein auf unserem You Tube Kanal geben.

 

In drei Gemeinden ist das Licht schon da ...

Partenstein, Wiesthal und Frammersbach

Friedenslicht I

Gerne mit ABSTAND vorbei kommen

und das Licht mit nachhause nehmen und das LICHT leuchten lassen.

Friedenslicht II

Am Wochenende kommt es auch nach Habichsthal und Neuhütten ...

Infos:

https://www.friedenslicht.de/

Friedenslicht 2020 Postkarte A6 724x1024

SOLIDARITÄT - „unbedingtes Zusammenhalten mit jemandem“!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,

um den 6. Januar gehen normal Kinder und Jugendliche durch unsere Straßen, bringen Ihnen den Segen und sammeln Spenden für Kinder in Not.

Doch 2021 wird dies nicht möglich sein ! CORONA

Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, die Armen und vor allem die Kinder nicht zu vergessen. Ihre Spende wird helfen. Sie kommt zu 100% über das Kindermissionswerk z.B. der Kinderhilfe Tansania zugute.

Es werden in den Kirchen und in ortsansässigen Geschäften die Segensstreifen und gesegnete Kreide liegen, damit Sie selbst den Segen für 2021 an Ihre Tür anbringen können. Wir bitten um eine Spende, entweder in der Spendenbox, in einem Umschlag in der Kirche, Pfarrbüro oder auf nachfolgende Konten der Kirchenstiftungen überweisen. Auf Wunsch bekommen Sie auch eine Spendenbescheinigung.

Kath. Kirchenstiftung FrammersbachAktionsplakat2021 DINA4 300dpi

IBAN DE78 7906 9150 0008 9369 27

Verwendungszweck: Sternsingeraktion 2021, Name u. Straße

Kath. Kirchenstiftung Habichsthal

IBAN: DE18 7906 9150 0006 7403 75

Verwendungszweck: Sternsingeraktion 2021, Name u. Straße

Kath. Kirchenstiftung Herz Jesu Krommenthal

Sparkasse Mainfranken Würzburg

IBAN: DE44 7905 0000 0043 2027 61

Verwendungszweck: Sternsingeraktion 2021, Name u. Straße

Kath. Kirchenstiftung Neuhütten
Raiffeisenbank Main-Spessart

IBAN: DE 10 7906 9150 0006 2011 99

Verwendungszweck: Sternsingeraktion 2021, Name u. Straße

Kath. Kirchenstiftung Partenstein
Sparkasse Mainfranken Würzburg
IBAN: DE 12790500000000170936

Verwendungszweck: Sternsingeraktion 2021, Name u. Straße

Kath. Kirchenstiftung Wiesthal
Raiffeisenbank Main-Spessart
IBAN: DE 06 7906 9150 0006 8031 56

Verwendungszweck: Sternsingeraktion 2021, Name u. Straße

Herzlichen Dank für Ihre Spende! Auch über die Sternsinger Online 

https://www.sternsinger.de/spenden/spendenformular/

Lassen Sie uns gemeinsam zusammenhalten und zeigen wir Solidarität.

Im Gottesdienst zum Fest der Heiligen Familie, Sonntag, 27.12. werde ich die Kreide und die Segensaufkleber segnen, damit Sie diesen dann in der Kirche und in ortsansässigen Geschäften in Ihrer Gemeinde mitnehmen können.

Ihnen allen Gottes Segen und Gesundheit.

Ihr Pfarrer Michael Schmitt

Brief des Bischofs zu Weihnachten

Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Christus, der Herr.“ (Lk 2,10-11)

Das Bistum Würzburg mit seinen vielen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden, mit den Diakonen und Priestern in unseren Gemeinden ermöglicht alles, was aus Gründen des Infektionsschutzes verantwortbar ist, damit Sie die Botschaft von Weihnachten hören und erleben und das Fest der Menschwerdung Gottes feiern können.

Vieles liebgewonnene wird in diesem Jahr nicht möglich sein. Vor allem, dass uns die Heilige Nacht selbst für das gottesdienstliche Feiern genommen ist, schmerzt sehr.

Ich lade aber wie in jedem Jahr alle ein, zu Hause das Evangelium der Heiligen Nacht zu lesen und den Heiligen Abend spirituell zu gestalten. Dazu empfehle ich die Gottesdienstvorlagen, die zum Download bereitstehen unter https://liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona/weihnachten-2020/

Seit 17. März übertragen wir während der Corona-Pandemie Gottesdienste aus dem Dom. Am Heiligen Abend senden wir um 17.00 Uhr eine weihnachtliche Messfeier sowie um 19.00 Uhr die Christmette, die um 22.00 Uhr auf TV Mainfranken wiederholt wird. An den Weihnachtsfeiertagen wird wie an allen Sonntagen um 10.00 Uhr die Messfeier übertragen (mit Wiederholung auf TV Mainfranken um 21.00 Uhr), an Silvester der Jahresschlussgottesdienst um 16.00 Uhr. Sie können alle Sendungen bei TV Mainfranken empfangen oder über facebook und die Bistumsseite mitfeiern: www.bistum-wuerzburg.de

Auch viele andere Gemeinden unserer Diözese übertragen ihre Gottesdienste im Internet und bieten so auch an Weihnachten die Möglichkeit von zuhause aus mitzufeiern.

Unsere zahlreichen Kirchen und Kapellen laden Sie ein zum persönlichen Gebet zu den üblichen Öffnungszeiten.

In den Gemeinden vor Ort ist seit langem überlegt worden, welche Gottesdienste an Weihnachten während der Corona-Pandemie mit den gebotenen Hygienevorschriften möglich sind. Wegen der begrenzten Kapazität herrscht vielerorts ein Anmeldeverfahren.

Wir sind den Verantwortlichen in der Politik dankbar, dass Sie uns als Kirche die Möglichkeit offen halten, auch während des Lockdowns öffentliche Gottesdienste zu feiern. Seelsorge braucht die konkrete Nähe zu den Menschen, die im Glauben Trost suchen. Als Bistum Würzburg verpflichten wir uns, verantwortungsvoll mit dieser Möglichkeit umzugehen und die Hygienevorschriften und die nächtliche Ausgangssperre einzuhalten.

Bitte überlegen Sie in den kommenden Wochen gut, welche Form des Mitfeierns für Sie persönlich die Richtige ist. Bitte entscheiden Sie mit Blick auf Ihre Gesundheit einerseits und aufgrund Ihres Wunsches andererseits, einen Gottesdienst in konkreter Gemeinschaft miterleben zu können.

Die vielen kurzfristigen Änderungen der Corona Verordnungen der letzten Wochen und Tage sind an vielen unserer hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorgern und an den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht spurlos vorübergegangen. Das permanente Umdisponieren und die Unsicherheit zerren an den Nerven. Dennoch wollen wir alle die Situation geistlich und menschlich gut gestalten und mit unserem Gottesdienstangebot vor Ort präsent bleiben. Von Herzen danke ich allen Verantwortungsträgern und Engagierten vor Ort in den Pfarreien für ihren enormen Einsatz und wünsche allen Gesundheit und die tiefe Freude von Weihnachten.

Der Ruf des Engels „Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude“ möge Sie alle erreichen, damit wir voll Hoffnung und Zuversicht Weihnachten feiern und ins neue Jahr blicken.

Der weihnachtliche Segen Gottes schenke Ihnen diese Hoffnung und innere Freude!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Franz Jung

Bischof von Würzburg

Würzburg, 15. Dezember 2020

2020-12-15_Brief_des_Bischofs_zu_Weihnachten.pdf

 

! Ein Zeichen der Solidarität von der Kirchenverwaltung Frammersbach !

Da es in der Kirche kalt ist, keine Heizung, keine aktuelle Lösung ... , gibt es Decken zum ausleihen, sie befinden sich in der Box am Eingang, sind immer gewaschen und desinfiziert.

Gerne mit an den Platz nehmen !

Decken

Nach dem Gottesdienst, die Decke in den Wäschekorb am Ausgang werfen,

damit sie wieder gereinigt werden kann

und danach wieder benutzt wird.

Gottes Segen und Gesundheit Pfr. Michael Schmitt

Vorbereitung auf Weihnachten.

Umkehr, Besinnung, Gespräch, Lossprechung

Bußgottesdienste 2020

Herzliche Einladung einen Schritt zu gehen, sein Licht trifft auf uns.

Gerne auch ein persönliches Beichtgespräch, bitte einen Termin per Mail oder Telefon mit Pfarrer Michael Schmitt vereinbaren. 

 

­