logo PG effata

Wie versprochen, kann man das Tridduum

Tridduum You Tube

(Die Drei Österlichen Tage vom Leben, Leiden, Sterben, der Grabesruhe und der AUFERSTEHUNG des Herrn

auch schauen.

Gründonnerstag, die Messe vom Letzten Abendmahl

https://youtu.be/HiHU66aUfLo

Karfreitag, die Feier vom Leiden und Sterben Christi

https://youtu.be/xYi2u5CX_R4

Ostersonntag, Hochfest der AUFERSTEHUNG des Herrn

Osternacht

und Ostersonntag!

Folgen hoffentlich noch !

Ich bin mir sicher, dass unsere Kirchen richtig schön österlich geschmückt sind, Besuch lohnt sich,

und für die Kindergottes ist mindestens ein Nest versteckt, aus welche man sich etwas nehmen darf.

Daheim den Kreuzweg gehen

Kreuzweg 2021

Auch gedanklich kann man den Kreuzweg gehen ... dafür hier die Texte:

Corona-Kreuzweg_HEFT.pdf

Begrüßung_an_der_Kirche.pdf          1.Station.pdf           3.Station.pdf            4.Station.pdf           5.Station.pdf            8.Station.pdf          12.Station.pdf        14.Station.pdf            Schlußgebet.pdf

  

 

Andere Zeiten erfordern andere Wege –

auch andere Kreuzwege!

Kreuzweg 2021

Da der traditionelle Kreuzweg am Karfreitag morgen um

06.00 Uhr von der Kirche zur Kreuzkapelle in der gewohnten Form coronabedingt nicht stattfinden kann – laden wir ein zum

 KREUZWEG – im Zeichen der Pandemie!

Es wird an den einzelnen Stationen jeweils ein laminiertes Textblatt mit Gedanken zu dieser Station aushängen.

Dazu gibt es auch einen Hinweis auf die nächste Station.

So besteht für jede/n die Möglichkeit den Kreuzweg am Karfreitag, den 02.04.21 zu jeder beliebigen Tageszeit ganz individuell zu gehen.

 Die Stationen sind:

Kirche - Wüste - Hofreither Kreuz - Bildstock vor Spielplatz am Unteren Kreuzbergweg Rchtg.Kreuzkapelle – Bildstock nach Kurve rechts Sandstein Kreuz – Bildstock links vor Sitzgruppe –

Schönstatt Muttergottes (Weg Richtg.Skihütte) - Kreuzkapelle

Wir feiern den Einzug Jesu in Jerusalem

Am Wochenende feiern wir den Palmsonntag, den Beginn der Heiligen Woche,

herzliche Einladung.

Hier mein Impuls von 2020: Impuls.pdf

Damit es nicht zu voll wird in den Kirchen, feiern wir in allen 6 Kirchen den Palmsonntag.

Palmsonntag 2021

Bitte achten und beachten Sie die bekannte Vorgaben und Auflagen.

 

Gottesdienste von Gründonnerstag bis Ostermontag

Diese Tage sind der Mittelpunkt unseres Glaubens: Leben, Leiden, Tod und Auferstehung Jesu, dieses österliche Geheimnis ist der Urgrund unseres Glaubens.

20210325 175639

Ein Hoffnungsbild deshalb "nur" virtuell für mich nicht möglich, deshalb feiern wir die Tage in unserer PG.

Unsere Gottesdienste in der PG-Effata finden wie geplant statt.

Ausnahme sind die drei Osternächte: Frammersbach, Habichsthal und Neuhütten werden auf 20 Uhr gelegt (Grund Ausgangsbeschränkung).

Damit müsste sicher sein, dass die Gläubigen um 22 Uhr daheim sein können.

 Herr Pfarrer Schmitt versucht Palmsonntag in Partenstein, Gründonnerstag in Frammersbach, Karfreitag in Frammersbach, Osternacht und den Ostersonntag in Krommenthal zu filmen.

Diese Filme werden dann auf YouTube gestellt.

Die bayerische Staatsregierung hat sich mit den christlichen Kirchen und dem Landesverband der israelitischen Kultusgemeinden darüber verständigt, dass in den Tagen von Gründonnerstag bis Ostermontag verstärkt virtuelle bzw. digitale Gottesdienstformate angeboten werden sollen. Zugleich bleiben Präsenzgottesdienste (im Rahmen der Vorgaben der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung) weiterhin uneingeschränkt zulässig.

 

9 Monate vor der Geburt des Herrn, des Lichtes 

Gemeinsames Gedenken.

Liebe Schwesten und Brüder,

"Frau Landrätin Sabine Sitter wird zusammen mit dem Hospizverein Main-Spessart unter dem Thema Abschied nehmen. Trösten. Trauernam 24.03.2021 eine zentrale Gedenkfeier für den Landkreis veranstalten und den Menschen gedenken, die von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen wurden.

Ihnen allen wollen wir im Landkreis Main-Spessart am 24.03.2021 gedenken. In Absprache mit Pfarrer Schmitt werden die Glocken um 19:00 Uhr läuten.

20210101 092954

Ich möchte alle Mitbürger dazu auffordern für einige Minuten inne zu halten.

Jeder soll das auf seine individuelle Weise tun.

Zünden Sie etwa eine Kerze an, beten Sie, gedenken Sie den Toten und den Menschen, die unter der Pandemie schwer leiden müssen."

KerzenlichtMarkt Frammersbach

Bleiben Sie gesund und gesegnet.

Pfr. Michael Schmitt

Save the date

 Kiliani - Tag der Jugend

Paddeln auf dem Main

Kiliani 2021 Samstag, 10.07.2021

Kanufahren auf dem Main, grillen und Mitmachandacht in Karlstadt am Ruderclub

Für Jugendliche ab 15 Jahren

Weitere Informationen: www.kja-regio-msp.de

 

Laetare (Freue dich) 4. Fastensonntag

Heute kein neues Hungertuch da nur drei hängen, dafür passend zum Sonntag die

Termine von Ostern:

Ostern 2021

Denn in 14 Tagen ist Palmsonntag und in 21 Tagen ist Ostern,

hoffentlich geht es so, sonst muss ich überlegen, was ich der / Partei mit dem C schreibe und was ich darüber sage.

Bleiben Sie gesund, gesegnet und behütet!

Pfr. Michael Schmitt

 

Karfreitagsprozession 2021 als Stationenweg

2021 Karfreitag Stationenweg

Stationen der Prozession in Kirchen und öffentlichen Gebäuden von Palmsonntag bis Karfreitag. Andacht am Abend des Karfreitag auf dem Kirchplatz

Es war schon im letzten Jahr unvorstellbar, dass die Karfreitagsprozession nicht stattfinden sollte. Tatsächlich gab es in der langen Geschichte der Prozession nur selten Jahre, in denen sie ausfallen musste. Dass sie in zwei aufeinander folgenden Jahren nicht in gewohnter Weise begangen werden kann, ist wohl ein Präzedenzfall. Es zeichnet sich aber ab, dass wir auch 2021 nicht die Möglichkeit haben werden, die Stationen durch unsere Straßen zu tragen, die gefüllt sind von vielen hundert Menschen.

Vorausgesetzt, dass ein zu erhoffendes Wunder nicht eintritt und völlige Normalität bis zum Karfreitag zurückkehrt, müssen wir also wieder mit einer „Alternative“ planen. Im letzten Jahr haben wir am Karfreitag einige Figuren in der Stadtpfarrkirche aufgestellt, verbunden mit einer Meditation. Viele Menschen haben diese Möglichkeit genutzt. 2021 wollen wir diese Idee erweitern und mehrere Orte einbeziehen, so dass alle Stationen einen Platz finden, an dem sie besucht werden können. Über die Altstadt und die Ortsteile Wombach, Sackenbach, Sendelbach und Lindig verteilt werden in verschiedenen Kirchen und öffentlichen Gebäuden die Stationen der Karfreitagsprozession von Palmsonntag bis Karfreitag ihren Platz finden und zur Meditation und zum Gebet einladen. In diesem Jahr wird die Prozession also tatsächlich als Weg der Beter stattfinden, die sich aufmachen und die Geschehnisse des Leidens und Sterbens Jesu zu betrachten. Es wird ab Mitte März eine Broschüre in den Kirchen ausliegen, die den Weg und die Aufstellung der Figuren erläutern. Wir verfassen kurze Impulse und Anregungen zum Nachdenken zu jeder Station. Am Abend des Karfreitags laden wir um 18.00 Uhr zu einer Andacht auf den Kirchplatz ein in Anlehnung an den sonst üblichen Abschluss der Prozession am Mittag.
Ich lade Sie ein, so Ihre Verbundenheit mit der Karfreitagsprozession zu zeigen und die Möglichkeit zu nutzen, sich mit der Bedeutung des Leidens und Sterbens Jesu für uns auf diesem Weg auseinanderzusetzen.

Sven Johannsen, Pfarrer

Station

Ort

Das Letzte Abendmahl

Evangelische Auferstehungskirche

Jesus am Ölberg

Seniorenzentrum St. Martin

Gefangennahme

St. Peter und Paul Wombach

Verspottung

St. Josef Sendelbach

Geißelung

St. Bonifatius Sackenbach

Kreuzschlepper

St. Pius Lindig

Ecce Homo

Altes Rathaus

Kleiderberaubung

Altes Rathaus

Das Kreuz unserer Zeit

Fischerhaus

Das Heilige Kreuz

Stadtpfarrkirche

Pieta

Kapuzinerkirche

Das Zeichen des Jona

Stadtpfarrkirche

Wir suchen ab 01.09.2021

eine ErzieherIn mit Leitungsfunktion (m/w/d) in Vollzeit (min. 30 Std. wöchentlich) WIESTHAL

Stellenanzeige_Kiga-Leitung_08.03.2021.pdf

Wer sind wir:

Unser Kindergarten mit insgesamt 36 Kindern ist in zwei Gruppen untergliedert: die Mäuse- und die Bärengruppe. Wir betreuen Kinder ab einem Jahr bis zur Einschulung. Hierbei legen wir großen Wert auf die Vermittlung von christlichen, sozialen sowie kulturellen Werten und gehen auf die individuelle Entwicklung der Kinder ein.

Der Träger unseres Kindergartens ist der Johannesverein Wiesthal e.V.

Wen suchen wir:

Sie sollten eine Ausbildung als Erzieher/in oder Sozialpädagoge/in vorweisen können und Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern im Elementarbereich haben. Schulungen, Weiterbildungen und gute EDV-Kenntnisse runden Ihr Profil ab. Erfahrungen als Kindergartenleitung sind wünschenswert.

 Zu Ihren Aufgaben gehören u.a. die Leitung einer Kindergartengruppe, die Erstellung von Dienstplänen, die Weiterentwicklung der Konzeption und des Qualitätsmanagements. Sie fungieren als proaktives Bindeglied zwischen Eltern, Team und Träger.

 Des Weiteren wünschen wir uns eine engagierte, entscheidungsfreudige und kommunikative Persönlichkeit, die einfühlsam, respektvoll und liebevoll mit unseren Kindern umgeht und darüber hinaus zu einem partnerschaftlichen Miteinander zwischen dem Team, Eltern und Träger beiträgt.

 Was können wir anbieten:

  • Einen unbefristeten Arbeitsplatz mit viel Freiraum für Entscheidungen und Ideen
  • Vergütung nach AVR Caritas
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Ein offenes und dynamisches Team
  • Administrative Unterstützung durch den Träger

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung, die Sie gerne per Mail an uns richten können: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie möchten gerne weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle haben? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail. Wir rufen Sie gerne zurück.

Johannesverein Wiesthal e.V.

Frau Andrea Müller

Bergstraße 8

97859 Wiesthal

Immer wieder Gottesdienste Online ...

beliebt und werden aufgerufen ! 

20210307 153628

Hier der Link zu unserem Kanal  You Tube

Auf einer Fortbildung in Bad Kissingen für Jugendarbeit ging es um neue Medien und Möglichkeiten und Zugänge, dabei lernte wir eine Kurzfilm zu schneiden ...

Diese Fortbildung kam mir dann im Lockdown vor einem Jahr zu gute und wir hatten uns dann in Bad Kissingen eine Kamera besorgt. Da sind die ersten Filme entstanden ...

Nun als Pfarrer nehme ich mir die Zeit auch dafür und aktuell nehme ich z.B. die Vorabendmesse auf und bearbeite sie in einer Spätschicht und lade sie dann über Nacht hoch.

Der Vorteil davon, man kann am Sonntag diesen Gottesdienst feiern wann man möchte und es kommen alle 6 Kirchen der PG in Aktion.

Aktuell geplant nächsten Samstag Krommenthal und dann Habichsthal, wenn die Technik mitspielt und ich die Zeit habe, gibt es dann wieder einen neuen Film.

Auch Infofilme ... entstehen, Wünsche, Themen können gerne an mich gesendet werden.

P.S. Aktuell ist es meine kleine Privatkamera die nicht besonders ist, deshalb werden die Filme wie sie sind.

In anderen Gemeinden gibt es Videoteams die viel machen, dies haben ich z.B. in Haßfurt erlebt.

Link zu einem Trailer

Mal schauen was die Zukunft bei uns bringt!

Ihr Pfr. Michael Schmitt 

 

Hungertuch „Wie viele Brote habt ihr?“ von Ejti Stih

20210217 185621

Eine Frage: Eine alltägliche Frage ist es, die Jesus seinen Freunden stellt: Wie viele Brote habt ihr? Tausende von Männern, Frauen und Kindern umringen ihn seit Stunden, um ihm zuzuhören. Nun sind sie hungrig. Wir kennen die Geschichte vom Brotwunder gut, alle Evangelisten erzählen sie.

Heute hungern ungefähr 840 Millionen Menschen tagelang, oft sogar monatelang. Ein Skandal angesichts der Tatsache, dass trotz steigender Weltbevölkerung niemand hungern müsste. Der Kampf gegen den Hunger bleibt weiter eines der zentralen Anliegen, für das MISEREOR sich in zahlreichen Projekten in Afrika, Asien, Lateinamerika und auf politischer Ebene intensiv einsetzt.

Vier Tische und ein Kreuz: Die Szenen des Hungertuches, symmetrisch gegliedert und verbunden durch das leuchtend-gelbe Kreuz als Zeichen von Leiden und Auferstehung Christi, beziehen sich auf die biblischen Texte von der Brotvermehrung (Mk 6), vom reichen Mann und dem armen Lazarus (Lk 16), vom letzten Abendmahl (Lk 22) und auf die Verheißung der Fülle des Lebens in den Versen Joh 10,10.

Er brach das Brot – rechts oben sind es die Armen aller Nationen, die von Christus zum letzten Abendmahl geladen werden: die Behinderten und Kranken, die Kinder und ihre Mütter, die Armen und Ausgegrenzten. Die Fußwaschung als spiritueller Zugang zur Eucharistie ist von der Künstlerin mit in diese Szene hineingenommen worden:

Wie das Abendmahl ein Liebesmahl ist, so erweist der fürsorglich Waschende im Hinunterbeugen einen Liebesdienst. Ein Armer namens Lazarus – links unten sind es Mächtige, Militärs, Vertreter und Vertreterinnen eines Wirtschaftssystems, das nicht die Bedürfnisse der Menschen im Blick hat, sondern die Maximierung des Gewinns. Der Versammlungs- Tisch wird zu einer trennenden Barriere zwischen Macht und Ohnmacht. Die vielen emporgereckten Hände strecken sich, um wenigstens das Weggeworfene zu greifen. Hunger und Entbehrung auf der einen, Überfluss und Verschwendung auf der anderen Seite: Diese Gleichzeitigkeit spaltet die Gesellschaft. Mich erbarmt des Volkes – links oben sind es die hungernden Menschen und das Kind, die das Wenige, das sie haben, zusammentragen und das Wunder erleben, dass durch Teilen alle gesättigt werden. Die Künstlerin stellt die Szene aus Jesu Blickwinkel der Liebe dar: ER schaut auf die hungrigen Menschen und erbarmt sich ihrer – optisch unterstrichen durch den hellen Widerschein, der von vorne auf Tisch und Kind fällt.

MISEREOR super turbam: „Mich erbarmt des Volkes“ (Mk 6,34) – mit diesen Worten umschreibt Jesus seine Sendung, die ihn zu den Menschen geführt hat. Er beginnt, das Brot zu teilen und steckt damit die Menschen an, es ihm gleichzutun. Das Leben schmecken – rechts unten sind es Kinder, die ihre Beine von dem Tisch baumeln lassen, der in der linken Szene noch gewaltsam errichtete Barriere war. Ihre Hände umfassen gefüllte Schüsseln. Sie haben sich ihren Platz genommen. Der Tisch ist wieder zum Tisch für alle geworden. Niemand muss um Nahrung betteln, niemand wird abgespeist.

Wie viele Brote habt ihr? Jesu Vision von einer gerechten und solidarischen Welt beginnt hier bei uns: Wie viele Brote habt ihr? fragt das Hungertuch. Veränderung beginnt mit einer Frage.

Das MISEREOR-Hungertuch kann diese Suche anstoßen und unser Engagement für die Eine-Welt begleiten.

Text: Auf Tuchfühlung MIESEREOR

­