logo PG effata

Am Samstag, dem 25.10. war es wieder soweit. 49 Kinder trafen sich um 11 Uhr im Pfarrheim zum Kinderbibeltag.

Das Motto in diesem Jahr lautete: „Esther und das Leben am persischen Hof“.

Als erstes hörten die Kinder die Geschichte vom mächtigen König Xerxes aus der persischen Stadt Susa, der wegen Ungehorsam seine erste Frau Waschti verstieß. Seine neue Frau Esther, Jüdin und daher Ausländerin, musste im Verlauf der Geschichte ihre ganze Raffinesse einsetzten, um den König, aber auch sich und ihr ganzes Volk vor dem bösen Minister Haman zu retten.

Die Kinder besprachen anschließend in 5 Kleingruppen diese Bibelgeschichte und lernten einige Dinge aus dem Judentum kennen. So konnten sie z.B. eine Kipa (Kopfbedeckung der Männer) oder eine Menora (siebenarmige Leuchter)  sehen, ein Bild der Klagemauer betrachten und feststellen, dass viele Ähnlichkeiten zwischen dem Judentum und dem Christentum existieren.
Mit viel Freude wurden Ketten gebastelt, Bilder ausgemalt und auch der Spielplatz konnte wegen dem guten Wetter in der Mittagspause genutzt werden.
Mit Feuereifer studierten dann alle Kinder die Bibelgeschichte als Theaterstück ein und bereicherten so den Abschlussgottesdienst um 17.30 Uhr. Damit endete ein bunter, lehrreicher und fröhlicher Bibeltag.

Gedankt sei allen 16 Jugendlichen und Erwachsenen, die es ermöglichten, diesen Tag zu gestalten.

Und ein Danke-schön auch den Müttern, die so leckeren Kuchen gebacken haben.

Bilder vom Theaterstück findet ihr in der Bildergalerie

Corinna Englert

­