logo PG effata
Am Freitag, 3. Oktober 2014 haben wir im Partensteiner Jugendheim den EFFATA-Tag gefeiert. Im Familiengottesdienst um 10:00 Uhr drehte sich alles um das Miteinander in unserer Pfarreiengemeinschaft.

Pfr. Albert stellte zu Beginn des Gottesdienstes erfreut fest, dass sich auch die Gottesdienstbesucher im Jugendheim wie selbstverständlich immer mehr untereinander mischen. Das sei zum Glück anders als früher, wo sich jede Pfarrei separat platziert habe. Mittlerweile kennt man sich. Es sind viele Brücken zueinander gebaut worden und etliche Freundschaften entstanden.
Deutlich wurde das auch in dem Lied „Von Mensch zu Mensch eine Brücke bauen“, das bezeichnend war für  unser Bestreben, auch immer mehr von „Pfarrei zu Pfarrei“ eine Brücke zu bauen und sich auch von den Angeboten der anderen Pfarreien ansprechen zu lassen.

Die Gemeinschaft verstärken und miteinander ins Gespräch kommen konnten wir anschließend beim  Weißwurstessen.

Wir  danken allen, die sich im Gottesdienst und dem „Danach“ eingebracht haben:
Der Spontancombo und der Schola für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes, den Ministranten aus allen drei Gemeinden, dem Team, das diesen Gottesdienst vorbereitet hat, allen Helfern im Jugendheim und nicht zuletzt allen Mitfeiernden.

­