logo PG effata

Vom 11.10.  bis 24.10. hatten wir die Ausstellung "Gott liebt die Fremden" zu Gast

Einen etwas anderen Blick auf die gesellschaftliche Frage des Umgangs mit den geflüchteten Menschen ermöglichte diese Wanderausstellung.

Einen etwas anderen Blick auf die aktuelle gesellschaftliche Frage des Umgangs mit den geflüchteten Menschen werfen will die Wanderausstellung „Gott liebt die Fremden“. Sie wurde umrahmt von einem Kinoabend und einem Vortrag.

Die insgesamt zwölf Ausstellungstafeln erinnerten an prominente biblische Fremde. Es wurden verschiedene Aspekte von Flucht und Vertreibung im biblischen Kontext präsentiert. Dabei wurde auch der Bogen zur aktuellen Situation mit Flüchtlingen ,in unserer Mitte‘ gespannt.“

Die Aufnahme von Flüchtlingen ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen: Sowohl für uns, die wir Heimat haben und in Sicherheit leben dürfen, als auch für die Flüchtlinge selbst, die eine dramatische Grenzsituation erleben. Auch die Bibel weiß um die Schicksale von Menschen auf der Flucht. Sie erzählt davon, dass Gott den Flüchtlingen in besonderer Weise nahe ist.

­